Der Praxisinhaber ist als ein erfahrener Facharzt, sowie als ehemaliger langjähriger Oberarzt in einem akademischen Lernkrankenhaus der medizinischen Hochschule Hannover bestens ausgebildet, ebenso ist er Mitglied im Europäischen Prostata Center und besitzt die Zusatzqualifikation für Medikamentöse Tumortherapie. Er bietet Ihnen das gesamte Sprektum der urologischen Untersuchungen an sowie Behandlungen nach dem aktuellen deutschen und internationalen Standard, einschließlich ambulanter Operationen mit örtlicher Betäubung sowie Vollnarkose und die ambulante Hormon – und Chemotherapie bei Krebspatienten.

Das Leistungsspektrum zusammengefasst:

Behandlung

Neben der Behandlung von normalen urologischen Erkrankungen, ist die onkologische Therapie ein Schwerpunkt unserer Praxis. Hormontherapie bei Prostatakarzinomen, oberflächliche Prophylaxe bei Blasenkrebs (BCG oder Mitomycin), und die medikamtentöse Behandlung bei fortgeschrittenem Nierenkrebs. Darüberhinaus wird die Durchführung von Chemotherapien bei Prostata und Blasenkrebs angeboten.

Krebsvorsorge -Untersuchung:

Bedauerlicherweise wird diese Untersuchung von vielen Männern, durch Ängste bzw. auch durch Scheu nicht in Anspruch genommen. Diese wichtige Untersuchung wird nach den Leitlinien ab dem 45. Lebensjahr empfohlen, bei Patienten bei denen Krebs in der Familie liegt, ist dies schon ab dem 35. Lebensjahr äußerst wichtig. Wir empfehlen auch die Durchführung einer Blutuntersuchung (PSA = Prostata spezifisches Antigen sowie freies PSA), da die beiden einen klinisch nicht erfassbaren Prostatakrebs entdecken. Die Bedeutung dieser Untersuchung erweist sich als sehr wichtig.

Krebsnachsorge

Dies führen wir bei allen Arten von urologischen Tumoren regelmäßig durch. Durch die regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen werden Rückfälle verhindert bzw. frühzeitig erkannt und behandelt.